Fahrlehrer und Fahrzeuge - Willkommen bei der Fahrschule Richter, Inh. Axel Richter

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fahrlehrer und Fahrzeuge

Wir über uns
Durch die langjährige Arbeit als Fahrlehrer habe ich festgestellt, dass es wichtig ist den Fahrschüler zügig aber doch professionell auszubilden, mit Spaß und Ernst gleichermaßen. Uns ist eine persönliche Atmosphäre wichtig; bei uns sind die Fahrschüler nicht Massenabfertigung wie in größeren Fahrschulen. Zum anderen sind wir der Auffassung, dass der Führerschein bezahlbar sein soll. Wir bieten qualitative Ausbildung mit immer modernen Mitteln zu angemessenen Preisen. Qualität ist nicht gleichbedeutend mit hohen Kosten.

Theorieunterricht

Wir bieten jeden Dienstag und Donnerstag von 19:00 - 20:30 Uhr theoretischen Unterricht mit modernen Unterrichtsmitteln. Eine immer aktuelle Übersicht der Unterrichte findet ihr HIER. Der theoretische Unterricht läuft immer in entspannter und auch oft amüsanter Art und Weise statt. Zuhören, eingebunden werden und etwas dabei lernen soll auch Spaß machen! Keine Frage oder Antwort ist dabei überflüssig oder Peinlich. Nur durch Fragen kann man lernen.

Praxis/Fahren

Termine zum Fahren sind kein Problem bei uns. Allerdings beginnen wir zur Zeit erst wenn die theoretische Prüfung erfolgreich abgelegt wurde.
Die Terminvergabe ist flexibel und richtet sich danach, wie ihr Zeit habt. Es findet sich eigentlich immer eine Zeit, die beiden Seiten passt.


Wir beraten Sie gerne telefonisch, per Mail aber natürlich auch persönlich.
Sollten Sie zu unseren Bürozeiten (Di. & Do. 17.00-19.00 Uhr) keine Zeit haben vorbei zu kommen, rufen Sie uns in der Bürozeit an und wir treffen uns zum Gespräch in der Fahrschule.

Axel Richter - Inhaber und Fahrlehrer A/B/BE

Axel Richter arbeitet als Fahrlehrer seit mehr als 14 Jahren in Weyhe und ist schon unzählige Prüfungen gefahren in Bremen wie auch in Syke.
Seit 2006 als Angestellter bei einer Fahrschule in Weyhe und seit April 2016 mit seiner eigenen Fahrschule in der Bahnhofstr. in Weyhe.
In dieser Zeit hat er schon vielen Fahrschülern zum Führerschein verholfen.
Mercedes A200d
Das ist unser Fahrzeug zur Ausbildung B/B96/BE. Auch als Begleitung bei der Motorradausbildung

Eine Mercedes A-Klasse. Ein A200d.

Es sind einige technische Features ist eingebaut, damit man in der Ausbildung mal zeigen kann was alles möglich ist. Um mal das eine oder andere aufzuzählen: Rückfahrkamera, Parkassistent, Spurhalteassistent, BlindSpot Sensor und noch etwas mehr.

Während der Ausbildung werden allerdings nicht alle "Helferlein" aktiv sein. Wir wollen uns ja nicht zu sehr auf die Technik verlassen, sondern das Autofahren lernen. Nicht jedes Auto hat solche Zusätze und daher sind sie eher zum zeigen und erklären, falls man später doch solche Systeme im Auto hat.
anhänger
Hier seht ihr unseren Anhänger für die B96/BE Ausbildung.

Der Anhänger hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,5 Tonnen. Damit man auch "was merkt" ist der Anhänger nicht leer.

CB650R
CB650R
Für Klasse A

Alles, was Sie brauchen. Nichts, das Sie ablenkt.

Ein erstklassiges Motorrad benötigt hochwertige Ausstattung. Die LED-Lichttechnik verleiht der CB650R eine zeitgemäße Optik. Der charakteristische, runde Scheinwerfer erzeugt einen hellen, leicht blaugefärbten Lichtkegel. Die Anzeigen im LCD-Cockpit umfassen eine Gang- und eine Hochschaltanzeige.

RADIAL BEFESTIGTE BREMSZANGEN

Der urbane Dschungel ist unberechenbar. Sie brauchen ein Motorrad, das bei jedem Wetter optimale Kontrolle bietet. Zwei radial befestigte Vierkolben-Bremszangen verzögern schwimmend gelagerte 310-mm-Bremsscheiben. Hinten kommt eine 240-mm-Bremsscheibe mit Einkolben-Bremszange zum Einsatz. Das Zwei-Kanal-ABS sorgt für einfache Kontrolle auf nasser oder trockener Straße. Freuen Sie sich auf Ihre Fahrt, ganz gleich bei welchem Wetter.
CB500F
Für Klasse A2

Schneller Antritt, sportliches Styling und Rennsport im Blut – auf der neuen CB500F fühlen Sie sich sofort mit der Straße verbunden.

Dank der verbesserten neuen Schaltung der CB500F ist der Stadtverkehr nun viel bequemer: die Gangwechsel sind über den gesamten Drehzahlbereich viel einfacher und reibungsloser.
Die individuell einstellbaren Bremshebel lassen sich in fünf Stufen auf die für Sie am besten geeignete Hebelposition einstellen. So können Sie sich noch besser auf die Fahrt konzentrieren.
Der neue, auffällige LED-Scheinwerfer sowie das LED-Rücklicht der CB500F zeichnen nachts eine scharfe Silhouette. Es geht aber nicht nur um das Styling - auch sehen und gesehen werden verbessert sich enorm.

CB125R
keiner
keiner
Für Klasse A1

Komprimierte Performance mit aggressivem Look.

Dieses Einsteiger-Motorrad CB125R macht mit seinem Alu-Kühlergehäuse, dem enganliegenden Bugspoiler und dem geschwärzten Motor wirklich Eindruck. Ein neuer Stahlrohrrahmen und eine robuste 41-mm-Upside-Down-Gabel werden durch eine hochmoderne LCD-Instrumenteneinheit ergänzt. Scheinwerfer, Rücklicht und Blinker verfügen alle über moderne LEDs für zusätzliche Helligkeit.

Sichereres Bremsen

Bei der Vorderradbremse handelt es sich um eine schwimmend gelagerte Wave-Einscheibenbremse mit radial befestigten Vierkolben-Bremszangen. Hinten arbeitet eine Einkolben-Bremszange zusammen mit einer 220-mm-Wave-Einscheibenbremsscheibe. Beide Bremsen werden über ein 2-Kanal-ABS-System reguliert. Dieses hochspezialisierte System arbeitet mit einer IMU (Inertial Measurement Unit), die unter allen Fahrbedingungen für eine fein abgestimmte Front-Heck-Bedienung sorgt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü